Bau- und Immobilienmanagement Dipl.-Ing.(FH) Holger Wachsmuth
Bau - & Immobilienmanagement
Haus- & Wohnungsverwaltung / Ingenieurbüro

Dipl.-Ing. (FH) Holger Wachsmuth

Diese Aufnahme zeigt den Energieverlust deutlich Klima schützen und Geld sparen
Energiepass
Referenz Einfamilienhaus in Bad Kösen Referenz Fassadengestaltung Naumburg

Vor-Ort-Beratung

Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten "Vor-Ort-Beratung" ist es dem Hausbesitzer individuelle Lösungswege aufzuzeigen Energie einzusparen. Der Fachmann für diese Beratung ist der Energieberater. Für Naumburg und Umgebung bin ich daher als Ihr regionaler Energieberater und persönlicher Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Energieeffizienz in Wohngebäuden.

Die Richtlinie, welche hierzu vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zur Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort (Vor-Ort-Beratung) erarbeitet und zuletzt zum 01. Oktober 2009 geändert wurde ist noch bis zum 31. Dezember 2014 gültig. Die wichtigsten Änderungen lauten wie folgt:

  • Luftdichtigkeitsprüfungen gemäß DIN 13825 können als Bonus zur Energiesparberatung gefördert werden.
  • Separate Thermografiegutachten sind von der Förderung ausgeschlossen.
  • Es ist notwendig die verschiedenen Komponenten (Fenster, Dämmung, Wärmebedarf, Raumgröße usw.) mit einander zu vergleichen, mit Ausnahme der Thermografie und Luftdichtigkeitsprüfung.
  • Der Berater ist zur Prüfung der Eigentümerzustimmung von Mietern und Pächtern verpflichtet.
  • Die Vor-Ort-Beratung kann auch gefördert werden, wenn das Beratungsobjekt bereits innerhalb der letzten 8 Jahre Gegenstand einer "Vor-Ort-Beratung" war, jedoch inzwischen ein Wechsel des Eigentümers stattfand.
  • Das Ausschlusskriterium der Baugleichheit wurde gestrichen.
  • Zieht der Berater zum Erstellen eines Thermografiegutachtens und Durchführung von Luftdichtigkeitsmessungen einen Experten hinzu, so ist er verpflichtet dessen Sachkenntnis nachzuweisen.

Wesentliche Voraussetzungen für die Förderung der Vor-Ort-Beratung sind, dass für das Beratungsobjekt (Wohngebäude):

  • Bis zum 31. Dezember 1994 ein Bauantrag gestellt bzw. die Bauanzeige erstattet wurde und die Gebäudehülle danach nicht auf Grund späterer Baugenehmigungen zu mehr als 50 % durch Anbauten oder Umbauten z.B. Aufstockung verändert wurde.
  • Die Gebäude müssen ursprünglich als Wohngebäude geplant und errichtet worden sein oder die Gebäudefläche wird zurzeit zu mehr als 50 % zu Wohnzwecken genutzt.

Die geförderte "Vor-Ort-Beratung" können nur Eigentümer, Mieter oder Pächter in Anspruch nehmen, die:

  • den Status der natürlichen Person erfüllen,
  • rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich der Wohnungswirtschaft,
  • Betriebe des Agrarbereichs,
  • Juristische Personen und sonstige Einrichtungen, sofern diese gemeinnützige, mildtätige oder kirchlichen Ziele verfolgen,
  • Wohnungseigentümer, wenn sich die Beratung auf das gesamte Gebäude bezieht und die Eigentümergemeinschaft mit der "Vor-Ort-Beratung" einverstanden ist.

Sollte Ihr Gebäude von der Förderung ausgeschlossen sein, so werde ich Sie hiervon rechtzeitig in Kenntnis setzen und dies auch begründen. Diese Fallkonstellationen sind im Punkt 2.4 der Richtlinie aufgeführt.

Informationsquelle: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energiesparberatung/index.html

Was eine "Vor-Ort-Beratung" kostet

Die "Vor-Ort-Beratung" ist eine von mir erbrachte Dienstleistung und daher kostenpflichtig. Um diese Dienstleistung überhaupt anbieten zu können nehme ich regelmäßig an entsprechenden von der BAFA angebotenen und empfohlenen Qualifizierungsmaßnahmen teil. Zu jeder "Vor-Ort-Beratung" fertige ich einen ausführlichen Beratungsbericht mit allen von der BAFA geforderten Inhalten.

"Vor-Ort-Beratung" wird von der BAFA finanziell bezuschusst. Die Zuwendung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses zu den in Rechnung gestellten Beratungskosten gewährt. Wenn Sie mich mit der Durchführung der "Vor-Ort-Beratung" beauftragen, kümmere ich mich in diesem Zusammenhang auch um die Antragstellung für den Zuschuss und übernehme die gesamte Abwicklung gegenüber dem BAFA. Der Zuschuss wird dann zwar direkt an mich ausgezahlt, jedoch von mir in voller Höhe im Rahmen der Rechnungsstellung an Sie weitergeben.

Der Zuschuss für eine "Vor-Ort-Beratung" beträgt:

  • 400,00 € für Ein- und Zweifamilienhäuser
  • 500,00 € für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten
  • für hilfreiche Hinweise zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus in Höhe von 50,00 € gewährt

Enthält der Beratungsbericht zur "Vor-Ort-Beratung" zusätzliche Inhalte, kann das BAFA eine erhöhte Förderung gewähren. Jedoch wird diese entweder für die Integration Thermografieaufnahmen oder für die Durchführung einer Luftdichtigkeitsprüfung gemäß DIN 13829 (auch als Blower-Door-Test bekannt) gewährt werden. Eine Kombination der Förderung von Thermografie und Blower-Door-Test im Rahmen der "Vor-Ort-Beratung" ist jedoch nicht möglich. Die Höhe des Bonus beträgt:

  • 25,00 € pro Thermogramm, höchstens jedoch 100,00 €
  • 100,00 € werden für die Integration der Luftdichtigkeitsprüfung gemäß DIN 13829 (Blower-Door-Test) als Bonus gewährt.

Insgesamt beträgt der Zuschuss inkl. Boni 50 % der Beratungskosten (brutto).

Das Förderprogramm für die "Vor-Ort-Beratung" ist zurzeit bis zum 31. Dezember 2014 festgelegt. Auf die Gewährung der Boni besteht kein Rechtsanspruch und der Zuschuss wird ausschließlich unter Vorbehalt hinsichtlich der Verfügbarkeit entsprechender Haushaltsmittel gezahlt.

Wenn Sie daran interessiert sind, dass Ihre geplante Baumaßnahme nachweisbar zum Erfolg führt – den Anforderungen der aktuellen EnEV entspricht, dann sollten Sie umgehend mit Kontakt aufnehmen.

Diese Aufnahme zeigt an welchen Stellen der Außenhülle des Hauses zu viel Energie verloren geht (rote Bereiche).


Wo und wieviel Energie verloren geht
Diese Zahlen sprechen für sich und sollten auch Sie zum Nachdenken anregen. Wie sieht es mit dem Energieverlust Ihres Hauses aus? Ich kann es für Sie ermitteln. Sobald Sie es wissen, können Sie gezielt sanieren, dämmen und isolieren.


fachgerecht sanieren spart Geld
Als Energieberater werde ich nicht nur Energieeinsparpotenziale ermitteln und dokumentieren, ich gebe Ihnen hilfreiche Empfehlungen zur fachgerechten und sinnvollen Sanierung.


Klima schützen und Geld sparen
"Klima sucht Schutz" ist eine vom Bundesumweltministerium geförderte Kampage. Welchen aktiven Beitrag leisten Sie zum Schutz unserer Umwelt? Lassen Sie sich beraten - es lohnt sich!